Wichtiger Hinweis:

 

diese Informationen werden hier nur für Therapeuten gezeigt. Es werden den Wirkstoffen keinerlei Heilwirkungen zugesprochen. Die Aussagen berufen sich lediglich auf Erfahrungen, die damit gemacht wurden. Da Menschen verschieden sind, bleibt es jedem selber überlassen, damit zu experimentieren und ein Erfolg wäre dabei reiner Zufall.

die hier aufgeführten Öle sind jahreszeitlich bedingt

nicht immer alle lieferbar

 

Basilikum (Ocimum basilicum) - hat einen kräftiges, würziges Aroma, das Körper und Geist belebt. Bei äußerlicher Anwendung erfrischt es den Geist und kann mentale Wachsamkeit wiederherstellen. Bei Massagen hilft es, Muskeln zu entspannen.

 

Bergamotte (Citrus bergamia) - besitzt den frischen, süßen Zitrusduft, der vielen vom Aroma des Earl Grey Tees bekannt ist. Sie wirkt aufbauend und entspannend, fördert den Aufbau von Vertrauen und sorgt für gute Laune. Außerdem ist sie seit Langem bewährt bei fettiger und Problemhaut.

 

Cedar - Zedernholz gibt ein warmes Aroma ab. Es entspannt und lindert, wenn es einmassiert wird. Zedernholz wird schon lange als Bestandteil von Schönheitsmitteln für ölige Haut verwendet.

 

Glove - Nelkenduft hat einen süßlich würzigen Charakter, der belebend wirkt. Die Nelke ist ein wichtiger Bestandteil unserer Ölmischung Thieves aufgrund der wunderbaren Auswirkungen auf das Immunsystem.Gemäß der ORAC-Skala hat Nelke die höchste Antioxidationsleistung aller einzelnen Substanzen, die getestet wurden.

 

Copaiba ist ein exklusives Öl aus Brasilien und trägt seit vielen hundert Jahren zur Linderung von Gelenk- und Magenbeschwerden bei. Ursprünglich verwendeten die einheimischen Heilpraktiker seine topischen Eigenschaften, um Hautirritationen zu mildern und Insektenstiche zu beruhigen. Heute nutzt Young Living die Kraft des Öls in allen neuen ätherischen Ölen. So ist Copaiba auch einer der wichtigsten Inhaltsstoffe in den Ölmischungen Deep Relief und Breath Again, die als Roll-On erhältlich sind.

 

Cypress - Zypresse (Cupressus sempervirens) Zypressen geben ein frisches, krautartiges und leicht immergrünes Aroma ab, das erfrischt und eine revitalisierende Wirkung hat. Bei fetter oder problematischer Haut ist Zypressenöl sehr hilfreich.

 

Elemi - Canarium luzonicum) hat einen würzigen, an Weihrauch erinnernden Geruch, der weich und leicht balsamisch ist. Es gehört zur botanischen Familie der Weihrauchs und der Myrrhe und wurde in Europa traditionell für die Haut verwendet. Der Wirkstoff ist in bekannten Salben wie z. B. Baume Paralytique enthalten. Der Arzt J. J. Wecker aus dem siebzehnten Jahrhundert verwendete das Mittel zur Versorgung von Kriegswunden. Elemi ist für die Glättung von Fältchen und für die entspannende Wirkung nach Massagen bekannt.

 

Eucalyptus Blue besitzt ein frisches, belebendes Aroma, das die Atemwege befreit und Muskelspannungen lindert. Dieses ätherische Öl wird in Ecuador angebaut und geerntet. Es spielt eine wichtige Rolle in der Zusammensetzung des Breathe Again-Roll-On. In diesem ätherischen Öl sind hohe Anteile der wirkungsvollen Inhaltsstoffe Eukalyptol und Alpha-Pinen enthalten.

 

Eucalyptus Globulus hat einen frischen, intensiven Duft. Es beinhaltet einen hohen Anteil an Eucalyptol, welches einen wesentlichen Inhaltsstoff vieler Mundspülungen darstellt. Äußerlich wird es oft angewandt, um das Atemsystem zu unterstützen und Muskeln nach sportlicher Betätigung zu beruhigen.

 

Eucalyptus Radiata ist kühlend, erfrischend und belebend. Es ist schwächer im Duft als Eucalyptus Globulus, besitzt jedoch viele ähnliche Eigenschaften. Diese Version ist eines der vielseitigsten Eukalyptusöle und eignet sich für die äußerliche Anwendung, zum Versprühen im Raum und sogar zum Inhalieren. Es ist bereits seit vielen Jahren Bestandteil einiger der beliebtesten Mischungen von Young Living.

 

Fenchel (Foeniculum vulgare) besitzt ein süßes, erdiges, Anis-ähnliches Aroma mit belebender, vitalisierender und harmonisierender Wirkung. Es wirkt anregend auf die Kreislauf-, Drüsen-, Atem- und Verdauungssysteme.* Zudem kann es auch Menstruationsbeschwerden lindern.* Fenchel besitzt einen ORAC von ca. 2.383.680 (TE/L). TE/L wir als Micromole Trolox Equivalent (Mikromol Trolox-Äquivalent) pro Liter angegeben.

 

Frankincense - Weihrauch hat einen süßlichen, warmen, balsamischen Duft, der sich stimulierend auf das Gemüt auswirkt. So findet Weihrauch Anwendung zur Verbesserung der geistigen Ausgeglichenheit und der Steigerung der Vorstellungskraft und bringt dabei Körper und Geist in Einklang. Darüberhinaus wirkt er besonders beruhigend bei Konzentrationsschwäche, Stress und Hoffnungslosigkeit. Seit tausenden von Jahren wird Weihrauch in den verschiedenen Kulturen des Nahen Ostens als zeremonielles Öl und Duft verwendet. In jüngerer Zeit ist Weihrauch Gegenstand umfangreicher wissenschaftlicher Studien und Forschungarbeit. Nebenbei ist Weihrauch auch wichtiger Bestandteil von Hautpflegeprodukten bei trockener und alternder Haut. Bei den alten Ägyptern wurde Weihrauch auch in Gesichtsmasken zur Hautverjüngung verwendet.

 

Geranien bieten einen wunderbar belebenden und beruhigenden Blumenduft. Geranien eignen sich vorzüglich für die Hautpflege. Darüberhinaus ist die aromatische Auswirkung dieser Pflanze besonders hilfreich beim Loslassen negativer Erinnerungen.

 

Idaho Blaufichte - ist ein in Idaho USA destilliertes Koniferenöl (Nadelbaumöl) mit erfrischendem und belebendem Duft. Es wird gern bei Massagen angewendet und hat eine beruhigende Wirkung bei Muskelverspannungen und nach körperlicher Anstrengung.

 

Ingwer / Ginger (Zingiber officinale) besitzt einen warmen und würzigen Duft, der Ihnen Energie verleiht. Ingwer wirkt unterstützend auf den Verdauungsapparat und wird allgemein verwendet, um Verdauungsprobleme zu lindern und auszugleichen.* Außerdem kommt Ingwer wegen seines hervorragenden Geschmacks in der modernen Küche zum Einsatz. Ingwer erreicht auf der ORAC-Skala einen Wert von 992,571 (TE/L). TE/L steht für „micromole Trolox equivalent per liter“.

 

Grapefruit (Citrus paradisi) hat einen frischen Zitrusgeruch, der antreibt und erhebt. Reich an dem kräftigen Antioxidationsmittel d-limonene wirkt sie gut auf die Haut. Wie viele kaltgepresste Öle hat Grapefruit einzigartige, auf fett wirkenden Eigenschaften. Vorsicht: Zitrusöle sollen nicht an Haut gebraucht werden, die innerhalb 72 Stunden direktem Sonnenschein oder ultraviolettem Licht ausgesetzt werden wird.

 

Helichrysum - Immortelle (Helichrysum italicum), die Strohblume hat einen frischen, erdigen, krautartigen Duft, der den Geist belebt. Der Name „Immortelle“ bezieht sich auf das Unsterbliche bzw. Unvergängliche. Obwohl der Hinweis auf Langlebigkeit möglicherweise seinen Ursprung in der Tatsache hat, daß die Blumen austrocknen, ohne Ihre Farbe und Schönheit zu verlieren, ist es ebenso wahrscheinlich, dass es sich auf die erstaunlichen Eigenschaften des Öls bezieht, das sich in seinen zahlreichen Anwendungen bestätigt.

 

Jasmin (Jasminum officinale) hat einen warmen, exotischen und blumigen Duft, der entspannt, beruhigt, gleichzeitig belebt und das Selbstbewusstsein fördert. Jasmin wirkt positiv auf die Haut. Es findet traditionellerweise Anwendung in romantischen und reizvollen Momenten sowie zum Ausbalancieren der weiblichen Energie im Körper. *Jasmin ist eher eine Essenz als ein ätherisches Öl.

 

Juniper - Wacholder (Juniperus osteosperma und scopulorum) Wacholder hat einen reinen, sanft durchdringenden, holzigen Duft, der eine klärende Wirkung auf unser Denken und reinigende Wirkung auf den Körper hat. Wacholder hat auch eine wohltuende Wirkung auf die Haut und die Harnwege. Darüberhinaus unterstützt Wacholder wichtige Nervenfunktionen.

 

Lavendel (Lavandula angustifolia) Lavendel hat einen frischen, süßen, krautartigen Blumenduft, der wohltut und erfrischt. Weil Lavendelöl von allen ätherischen Ölen aufgrund der Vielfältigkeit in seiner Anwendung einzigartig ist, sollte es in keinem Haushalt fehlen. Einerseits wirkt es beruhigend vor der Schlafenszeit, andrerseits erhöht es Ausdauer und Leistungsfähigkeit. Als Mittel zur Haut- und Schönheitspflege ist Lavendelöl hoch angesehen.

 

Lemon - Zitrone (Citrus limon) Zitronen geben einen starken, sauberen, reinigenden Zitrusduft ab, der erquickend ist und das Gemüt erhellt. Das Öl besteht zu 68 Prozent aus sehr antioxidativ wirksamen d-Limonenen. Vorsicht: Zitrusöle sollten nicht auf die Haut aufgetragen werden, wenn sie innerhalb von 48 Stunden direktem Sonnenlicht bzw. ultravioletter Strahlung ausgesetzt wird.

 

Majoran (Origanum majorana) ist würzig und hat ein holziges Aroma. Das daraus gewonnene Öl hat einen beruhigenden Charakter. Es lindert überstrapazierte Muskeln nach sportlicher Betätigung und und kann bei gelegentlichen Anspannungen wohltuend wirken.

 

Melaleuca Alternifolia - Das sehr beliebte aus dem "Teebaum" gewonnene ätherische Öl findet breite Anwendungen auf verschiedenen Gebieten. Unter anderem regt es das Immunsystem an und ist wohltuend für die Haut.

 

Melisse (Melissa officinalis) hat einen leichten, frischen und zitronigen Duft, der stärkt, vitalisiert und gleichzeitig lindernd und beruhigend wirkt. Melisse war ein wichtiger Bestandteil des Karmeliterwassers (destilliert in Frankreich seit 1611 von Angehörigen des Karmeliterordens). In einigen Studien wird belegt, dass Melisse sich günstig auf die Haut auswirkt. Während der Wintersaison wirkt sie beruhigend und unterstützend auf das Immunsystem.* Melisse erreicht auf der ORAC-Skala einen Wert von 1,343,547 (TE/L). TE/L steht für „micromole Trolox equivalent per liter“.

 

Myrrhe zeichnet sich durch einen üppigen, rauchartigen, balsamischen Duftcharakter aus. Das Aroma wirkt reinigend, erholsam und belebend. Eignet sich gut zur Meditation aufgrund seiner reichhaltig enthaltenen Sesquiterpene (eine Verbindung, die eine direkte Einwirkung auf den Sitz der Gefühle im Gehirn ausübt). Myrrhe wird oft im Alten und Neuen Testament der Bibel erwähnt. Die Araber benutzten Myrrhe bei runzeliger und rissiger Haut. Heute wird Myrrhe oft in Mundpflegeprodukten verwendet.

 

Ocotea- Öl wird aus einem ecuadorianischen Baum gewonnen und hat eine hohe Konzentration von alpha-Humulen aller YLTG. Diese Substanz unterstützt die natürliche Reaktion des Körpers auf Reizungen und Beschwerden. Produkt kann Hautirritationen hervorrufen. Bewahren Sie das Produkt außer Reichweite von Kindern auf. Während der Schwangerschaft, der Stillzeit, der Einnahme von Medikamenten oder einer Krankheit sollten Sie sich vor der Anwendung an einen Arzt oder sonstigen medizinischen Experten wenden.

 

Orange - Das aus Orangen gewonnene ätherische Öl hat einen lebendigen Zitrusduft, der den Geist belebt und auch einen beruhigenden Einfluss ausübt. Der Duft von Orangenöl erweckt ein Gefühl von Frieden und Glück. Es weist einen hohen Anteil an antioxidativ wirksamen D-Limonenen auf.

 

Oregano (Origanum vulgare, Origanum onites, Origanum minutiflorum, Origanum majorana) hat einen schweren, würzigen, scharfen Duft, der Gefühle der Geborgenheit und der inneren Sicherheit verstärken kann.

 

Palo Santo (Bursera graveolens) stammt aus der gleichen Pflanzenfamilie (Burseraceae) wie Weihrauch, obwohl Palo Santo in Südamerika und nicht in Nahost vorkommt. Palo Santo ist wie Weihrauch als spirituelle Pflanze bekannt und hoch geschätzt. Traditionell wurde Palo Santo von den Inkas verwendet, um den Geist von negativen Energien zu befreien und zu reinigen. Sein spanischer Name spiegelt wider, wie hoch das Ansehen dieser Pflanze ist. Palo Santo bedeutet „heiliges Holz“ oder „geweihtes Holz“.

 

Patchouli wird oft als “Duft der 60-er Jahre“ bezeichnet und hat ein moschusartiges, erdiges, exotisches Aroma. In östlichen Kulturen wird es oft im Haushalt verwendet, um das körperliche Wohlbefinden zu unterstützen und um ungünstige Emotionen loszulassen. Es ist sehr gut für die Haut und trägt zur Verringerung eines faltigen und rissigen Hautbildes bei. Patchouli wirkt stärkend und unterstützt das Verdauungssystem.

 

Pfefferminze (Mentha piperita) Pfefferminze hat ein starkes, reines, frisches und minziges Aroma und gilt als eines der ältesten und meistgeschätzten Kräuter. Dr. med. Jean Valnet studierte die Wirkung der Pfefferminze speziell auf Leber und Atmungsorgane. Andere Studien bestätigen die Bedeutung der Pfefferminze auf ihre Wirkung auf den Geschmacks- und Geruchsinn, wenn das Öl eingeatmet wird. Dr. William N. Dember von der University of Cincinnati erforschte die Fähigkeit der Pfefferminze, Konzentration und geistige Genauigkeit zu verbessern. Dr. med. Alan Hirsch untersuchte den Einfluß von Pfefferminzöl durch Einatmen auf das Sättigungszentrum des Gehirns, welches das Gefühl von Gesättigtsein nach Mahlzeiten auslösen kann.

 

Pinie - Das Aroma von Kiefer ist erfrischend und belebend. Kiefernöl wurde ursprünglich von Hippocrates, dem Vater der westlichen Medizin, erforscht und eignet sich hervorragend zur Entspannung von strapazierten Muskeln und Gelenken.

 

Römische Kamille - Der warme, süße und doch kräftige, an Kräuter erinnernde Duft von römischer Kamille (Chamaemelum nobile) wirkt sowohl auf den Körper als auch auf den Geist entspannend und beruhigend. Besonders bei unruhigen Kindern bewährt sich die sanfte Art der römischen Kamille. Aufgrund ihrer beruhigenden Wirkung und ihrer Eignung für alle Hauttypen findet sie in Europa in vielen Hautpflegeprodukten Anwendung. Römische Kamille wirkt außerdem wohltuend, wenn sie einem Massageöl beigefügt und bei Muskelanspannung nach sportlicher Betätigung angewendet wird. Die römische Kamille gehörte zu den neun heiligen Kräutern der Sachsen. Römische Kamille erreicht auf der ORAC-Skala einen Wert von 2,446 (TE/L). TE/L steht für „micromole Trolox equivalent per liter“.

 

Rose - Das ätherische Öl hat einen wunderbaren, intensiv blumigen und süßen Duft, der eine romantische Wirkung hat. Die stimulierenden und anregenden Eigenschaften des Duftes schaffen Balance und Harmonie – die Rose stärkt Wohlbefinden und Selbstbewusstsein. Rosenöl wird seit tausenden Jahren für die Hautpflege verwendet und ist besonders für trockene oder reife Haut geeignet.

 

Rosmarin - ihr Duftcharakter ist frisch, krautartig und süß. Das ätherische Öl ist energiespendend und fördert die geistige Aufmerksamkeit bei Ermüdungserscheinungen. Rosmarin findet auch häufige Verwendung in Haut- und Haarpflegeprodukten.

 

Heiliger Weihrauch - Das ätherische Öl „Heiliger Weihrauch“ wird aus dem Weihrauchbaum Boswellia sacra gewonnen und in Young Livings Destillationsanlage im Oman destilliert. Heiliger Weihrauch eignet sich optimal für alle, die ihre spirituelle Reise und ihre Meditationserlebnisse intensivieren möchten.

 

Salbei hat ein würziges, an Kräuter erinnerndes Aroma. Besonders anerkannt ist seine Fähigkeit, die Sinne und die lebenswichtigen Zentren im Körper zu stärken und den Stoffwechsel zu unterstützen. Es wirkt unterstützend auf Atmungs-, Fortpflanzungs-, Nerven- und andere Körpersysteme. * Salbei kann uns helfen, geistigen Erschöpfungs- und Verzweiflungszuständen gewachsen zu sein. In Europa wird es traditionell zur Hautpflege verwendet. Außerdem vertrieb man mit Salbei die negativen Einflüsse aus dem eigenen Heim.

 

Sandelholz hat ein zartes, süßes, warmes und holziges Aroma, das sowohl sinnlich als auch romantisch wirkt. Ursprünglich bei religiösen Feierlichkeiten und für Meditationen angewendet, erfrischt und entspannt es zugleich. Im Bereich der Hautpflege wird es aufgrund der feuchtigkeitsspendenden und nährenden Eigenschaften hoch geschätzt.

 

Tangerine - Mandarine (Citrus reticulata) ist ein beruhigendes, essentielles Öl mit einem süßen, durchdringenden Aroma, das an Orangen erinnert. Es hilft bei vorübergehenden Irritationen. Ein ausgezeichnetes Öl zur Gemütsaufhellung, das ein Gefühl der Sicherheit vermittelt. Mandarine ist ebenfalls reich an dem wirksamen Antioxidans D-Limone.

 

Thymian (Thymus vulgaris) Thymian hat ein würziges, warmes, krautartiges Aroma, das sowohl kräftig als auch durchdringend ist. Thymian war schon in der Antike bekannt und enthält einen großen Anteil an Thymol.

 

Valerian - Baldrianwurzel (Valeriana officinalis) wird seit Tausenden von Jahren für seine beruhigende und emotional ausgleichende Wirkung verwendet. Während der letzten drei Jahrzehnte wurden klinische Untersuchungen zu seinen entspannenden Eigenschaften durchgeführt. Forscher haben die Sesquiterpenen, Valerensäure und Valerone als aktive Bestandteile lokalisiert, die eine beruhigende und wiederherstellende Wirkung auf das zentrale Nervensystem ausüben.* Deutsche Gesundheitsbehörden haben Valerian als aktive Hilfe für die Bedürfnisse des Köpers erklärt. Valerian hat eine ungefähre ORAC von 61.935 (TE/L). TE/L steht per für Trolox equivalent micromole liter.

 

Vetivergras (Vetiveria zizanoides) besitzt einen schweren, erdigen Duft, ähnlich wie Patchouli mit etwas Zitrone. Dieses ätherische Öl wirkt positiv auf die Psyche, es beruhigt und stabilisiert. Vetivergras ist eines der Öle mit den höchsten Sesquitepenenanteil. Dr. Terry Friedmann untersuchte die unterstützende Wirkung von Vetivergras bei Kindern. Es kann bei der Stressbewältigung und in der Erholungsphase nach einem emotionalen Trauma und Schockzuständen hilfreich sein. Vetivergras erreicht auf der ORAC-Skala einen Wert von 742,792 (TE/L). TE/L steht für „micromole Trolox equivalent per liter“.

 

Wintergrün (Gaultheria procumbens) hat einen süßen, minzartigen Duft. Es beinhaltet den gleichen aktiven Wirkstoff (Methylsalicylate) wie Birkenöl und ist auch bei Massageanwendungen zur Linderung von Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich sowie strapazierter Muskeln nach sportlicher Betätigung sehr nützlich.

 

Ylang-Ylang - Der süßliche, weiche und blumige Duft von Ylang Ylang macht ihn zu einem Favoriten unter den romantischen Düften. So werden zum Beispiel in Indonesien die Blüten von Ylang Ylang oft über das Ehebett gestreut. Ylang Ylang ist überaus wirksam zur Beruhigung und Entspannung und kann ebenfalls zum Loslassen von Ärger, Anspannung und Reizbarkeit förderlich sein. Ylan Ylang wird seit langem als fester Bestandteil von Produkten zur Haut- und Haarpflege verwendet. Vor allem in Asien wird es zum Aufbau von glänzendem kräftigen Haar eingesetzt.

 

Zitronengras hat ein leichtes, frisches, aber auch ein leicht erdiges Zitrusaroma. Es fördert klares Denken, indem es erfrischt, anregt, vitalisiert und ausgleicht. Anhand des sogenannten ORACPrüfungsverfahrens (testet und bewertet die antioxidative Leistung von Nahrungsmitteln) wird Zitronengras als sehr gut bewertet (ORAC-Wert: 17.765). Eine wissenschaftliche Studie bezüglich der Wirksamkeit bei äußerlicher Anwendung von Zitronengras wurde im Fachjournal „Phytotherapy Research“ veröffentlicht.